Befestigen Sie den Karabiner nicht am Magnetauge. Warum?

Befestigen Sie den Karabiner nicht am Magnetauge. Warum?

Viele Magnetangler befestigen einen Karabiner am Magnetauge und binden ein Seil an den Karabiner. Wir empfehlen dies ausdrücklich nicht. Es kann sich rächen. Lesen Sie weiter, um die Gründe dafür herauszufinden.

 

Befestigen Sie den Karabiner nicht am Magneten

Einige Magnetangler verwenden Magnete, indem sie einen Karabiner am Magnetauge befestigen und ein Seil erst daran binden. Natürlich ist dies nicht das Ende der Welt, aber wir empfehlen es nicht.

 
Dieser Karabiner löste sich und der Angel-Magnet blieb im Wasser
 

Wenn Sie den Karabiner an einem Magneten befestigen, besteht immer die Gefahr, dass er sich unter Wasser aufgrund eines festen Gegenstandes öffnet und löst. Der Schatzjäger verliert dann seinen Magneten. Es gibt auch Karabiner mit Sicherheitsriegel, die aber trotzdem geöffnet werden können.

 

Verwenden Sie ein Seil

Verwenden Sie ein Seil anstelle eines Karabiners und binden Sie den Knoten direkt an das Magnetauge. Das Seil kann sich nicht einfach öffnen und lösen. Es gibt dabei keine Nachteile, nur Vorteile.

Wenn Sie also ein Seil verwenden, verringert sich das Risiko, den Magneten zu verlieren und daher einen neuen kaufen zu müssen, wenn Sie wieder angeln möchten.

 

Binden Sie den Karabiner an das Seilende

Idealerweise binden Sie den Karabiner an das Seilende und befestigen ihn am Hosengürtel, einem anderen Kleidungsstück oder um einen Ast usw. Das Seil fällt dann nicht mit dem Magneten ins Wasser. Befestigen Sie aber den Karabiner nur dann an Ihrer Kleidung, wenn Sie in stillem Wasser angeln– nicht in fließendem, da die Strömung Sie leicht hinwegreißen oder Ihre Kleidung zerreißen kann.





Suchen Sie auf unserer Seite

Einkaufswagen